DOKU.ARTS
Zeughauskino Berlin
10.09.–12.10.2014

CALL FOR ENTRIES
now open!

Art and Craft

Portraits von Kunstfälschern erfreuen sich derzeit großer Popularität. Nur wenigen gelingt jedoch ein tieferer Blick in die Beweggründe für das Kopieren. Mark Landis gilt als einer der produktivsten Kunstfälscher der amerikanischen Geschichte. Sein beeindruckendes Werk entstand über einen Zeitraum von 30 Jahren und deckt eine breite Palette von Malstilen und Perioden ab, darunter wichtige Maler des 15. Jahrhunderts, Picasso und sogar Walt Disney. Auch wenn diese Kopien auf dem freien Markt für beachtliche Summen verkauft werden könnten, geht es Landis nicht ums Geld. In der Pose des philanthropischen Spenders hat Landis über die Jahre Hunderte von Werken an unzählige Institutionen in den Vereinigten Staaten verschenkt. Art and Craft beginnt wie ein Katz-und-Maus-Spiel im Kunstsektor rund um Fragen nach Urheberschaft und Authentizität, entwickelt sich aber zur Geschichte einer Obsession.

Sam Cullman

Sam Cullman, ein Oscar-nominierter Dokumentarfilmer, ist seit über zehn Jahren als Kameramann, Produzent und Regisseur tätig. Der Gründer von Yellow Cake Films hat in verschiedensten Settings gearbeitet – von Präsidentschaftskampagnen über Kreißsäle und Flüchtlingslager, bis hin zu Bollywood-Bühnen, Gefängnissen und Katastrophengebieten. Cullman schloss 1999 sein Studium der Urbanistik und Bildenden Kunst an der Brown University ab und lebt heute in Brooklyn, New York.

Jennifer Grausman

Jennifer Grausman drehte und produzierte den Dokumentarfilm Pressure Cooker (2008), der für einen Emmy nominiert war. Sie war Koproduzentin bei 3 Backyards (2010) und produzierte darüber hinaus sechs Kurzfilme. Zuvor war sie als Managerin für Ausstellung und Filmförderung im Museum of Modern Art (MoMa) in New York tätig.